Billich? Willich! Der Billig Moving Head!

Vorweg, ich bin gewiss kein Freund von billig Produkten, ganz im Gegenteil ich gebe für gutes Material gerne auch mal ein paar Euro mehr aus. Ich habe in den letzten Jahren zu oft zwei mal gekauft, einfach weil ich dachte ich könnte etwas sparen.

Ich will schon seit längerer Zeit extrem kleine Moving Heads in mein DJ Setup integrieren, konnte bisher aber nicht die richtige Lösung finden. Nun hat mir ein DJ Kollege von diesen extrem billigen und vor allem kleinen Moving Heads* erzählt. Und ich war einfach neugierig, taugen diese Moving Heads wirklich etwas? Diese Frage werde ich euch in diesem Text, auf jeden Fall beantworten.

Den Moving Head gibt es auf Amazon für 89,99€*. 90€ für einen Moving Head*, ich konnte das fast nicht glauben. Meine PAR Scheinwerfer kosten bereits 79,00€ das Stück und hier sprechen wir ja lediglich von einem Scheinwerfer, hier soll ich also für 10€ mehr einen Moving Head* bekommen?

Kommen wir zu den technischen Daten, und hier muss sich der kleine nicht verstecken! 25 Watt LED Leistung, 8 Farben (Farbrad), Pan / Tilt: 540 °/180°, 5 schöne Gobos und natürlich DMX fähig. 

Insgesamt gibt es 4 Betriebsmodis:

1. DMX

Der DMX Modus kann einmal als 9 Kanal und einmal als 11 Kanal gewählt werden wobei beim 11 Kanal einfach die Feinjustierung fehlt. Über DMX habe ich nun zwei Veranstaltungen absolviert. Alles ohne Probleme die beiden Moving Heads* reagieren schnell und gleichmäßig.

2. Master/Slave

In diesem Modus verbindet man zwei Moving Heads* mit einem DMX Kabel und stellt den ersten auf Master und den zweiten auf Slave, die Steuerung läuft dann über die Musikempflidlichkeit und die Heads bewegen sich exakt gleich

3. Musikgesteuert

Im Musikgesteuerten Modus reagiert der Moin Head wie der Name bereits sagt auf die Musik. Auch dies funktioniert erstaunlich gut.

4. Automatikmodus

Der Automatikmodus ist keinesfalls ein Modus in dem der Head einfach alles automatisch macht, mein ganz im Gegenteil hier wird einfach ein tordefiniertes Programm abgefahren.

Mein Fazit

Ich habe die Moving Heads* nun auf zwei Veranstaltungen genutzt, die Lichtausbeute ist etwas geringer als die meiner Stairville MH-X25, welche auch 25 Watt haben, aber eben das dreifache kosten, größer und schwerer sind. Die Lixada Moving Heads* sind klein, leicht und leise wie man im Video auch hört. Sicher sind diese Moving Heads* nichts für professionelle Bühnenshows bei denen man besonders Lichtstarke Moving Heads benötigt, aber für kleine mobile Veranstaltungen von einem Mobilen DJ der sein Setup selbst aufbaut, sind diese Dinger wirklich eine Überlegung Wert. Denken wir uns nur mal, man würde sich 4-6 solcher kleinen Spielzeuge kaufen, damit könnte man eine richtig tolle Lichtshow für einen vergleichsweise geringen Kosteneinsatz kreieren.

Aber es gibt auch drei Dinge an den Geräten die mich wirklich stören. Erstens das Menü ist nur unmittelbar nach dem Einschalten bedienbar, will man nach ein paar Minuten die DMX Adresse nochmal anpassen, so muss man erst das Gerät ausschalten und wieder einschalten. Zweites Problem ist die Verarbeitung, okay für den Preis kann man nicht viel mehr erwarten, aber bei näherem betrachten sieht man schon deutlich, dass es sich hier nicht gerade um “saubere” Arbeit handelt. Das dritte Problem ist mir erst Zuhause beim rumspielen aufgefallen, macht man ganz besonders schnelle Fahrten via DMX, dann überdrehen die Motoren schon einmal, das hört man dann auch! Aber wenn man es weiß, dann programmiert man solche schnellen Fahrten einfach nicht ein…

Ich werde die beiden Spielzeuge behalten und euch in ein paar Monaten dann auch ein Langzeitreview nachliefern.

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Vielen Dank für deine Unterstützung!