Engine Prime v 1.5 Update – Ist das der große Schritt?

Denon DJ veröffentlich mit Version 1.5 ein Update, welches sich viele Nutzer erhofft haben. Zwar sind nicht alle Wünsche erfüllt worden aber schon sehr viele davon mit umgesetzt. Ist das nun der große Schritt?

Was ist die Engine Prime?

Engine Prime ist eine Verwaltungs- und Analysesoftware von Denon DJ. Mit dieser Software kannst du die Musik von der Primeserie und dem Denon MCX 8000 verbessern und optimieren um dein Wiedergabeerlebniss zu steigern.

Die Software kann kostenlos auf  auf der Internetseite von Denon DJ heruntergeladen werden. Die Software ist für Windows und Mac verfügbar.

„Dieses Update ist ein großer Schritt nach vorn für die Engine Prime“, erklärt Jason Stout, Product Marketing Manager für Engine DJ. Er fügt hinzu: „Mit jeder Software-Veröffentlichung möchten wir DJs nützliche Werkzeuge zur Verfügung stellen, mit denen sie den Vorgang der Vorbereitung verbessern und beschleunigen können. Sync Manager, Track-Vorschau und Batch-Bearbeitung sorgen für massive Zeitersparnis, damit DJs weniger Zeit mit der Vorbereitung und mehr Zeit mit dem Mixen verbringen können.“

Was gibt es neues mit dem Update?

Mit dem neuen Update (Version 1.5):

Sync Manager in der Prime Software

Durch die neue Sync Manager Funktion wurde die Musikübertragung auf externe Datenspeicher schneller und einfacher. Der neue Manager macht es ebenso möglich mit einen Klick mehrere Crates und Playlisten an ein angeschlossenes Speichermedium zu exportieren. Es wird der Speicherbedarf bei ausgewählten Playsiten und Crates angezeigt, sowie der rechtliche Verfügbare Speicherplatz. Performance-Daten, wie z.B. Hot Cues, Loops und Änderungen an Beat Grids, die auf der Denon Engine OS Hardware durchgeführt wurden, können jetzt auch zurück in die Engine Prime Sammlung synchronisiert werden.

Neuer Algorithmus zur BPM-Erkennung

Der Algorithmus zur BPM-Erkennung wurde von Grund neu entwickelt. Ein neuer Analyseprozess liefert jetzt blitzschnell und hochpräzise Ergebnisse. Es werden nun zu den vorherigen Versionen deutlich exaktere BPM und Beat-Grid-Platzierungen geboten.

Track-Vorschau

Es wurde eine neue Spalte für die Track-Vorschau in der Trackliste eingebunden. Damit ist es möglich eine schnelle Vorschau zu haben ohne das der Titel in ein Deck geladen werden muss. Durch einen Klick kann das Playback auf die Übersichtswellenform in der Trackliste aktiviert werden. Die Vorschauwellenform ist skalierbar und bietet somit die Möglichkeit von Hot Cue Markierungen. Ein sofortiges Erkennen vorbereiteter Tracks ist dem Anwender Damit sofort möglich.

Batch-Bearbeitung von Metadaten

Es gibt in der Version 1.5 auch die Möglichkeit bei mehreren Tracks die Metadaten zu bearbeiten. Dazu kann jetzt eine Gruppe von Tracks ausgewählt werden, um dann das Feld, dass aktualisiert werden soll, anzuklicken. Die Änderungen werden auf alle ausgewählten Tracks angewendet.

Engine Prime 1.5
Engine Prime 1.5

Engine Prime v 1.5 Update – Ist das der große Schritt?

Engine Prime 1.5
Inhalt des Beitrags

Author

Tobias Kowaleczko
Tobias Kowaleczko

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Vielen Dank für deine Unterstützung!

KOSTENLOSE DJ TIPPS

trage dich jetzt in unserer DJ Tipps Mailliste ein