InMusic übernimmt Stanton DJ

InMusic Logo

Stanton wird Teil der InMusic-Famile

Auch in dieser Woche gibt es große Neuigkeiten von der InMusic Gruppe.

Das Unternehmen InMusic mit Hauptsitz in Cumberland, Rhode Island hat ein neues Mitglied. Am 21.Mai 2020 gab InMusic bekannt, dass sie Stanton von der Firma Gibson übernimmt. Somit wächst die Expertise innerhalb des Unternehmens, zu dem bekanntermaßen schon viele große Marken der DJ- und Producerszene gehören. (z.B. Denon DJ, Rane, Numark und weitere).

InMusic Gründer und CEO Jack O’Donnell arbeitete selbst für Stanton, bis er 1992 seinen eigenen Weg einschlug, Numark kaufte und somit den Grundstein für die InMusic Gruppe legte.

Über das neue Mitglied

Der Name Stanton dürfte den allermeisten in Verbindung mit Plattenspielern und den dazugehörigen Tonabnehmern bekannt vorkommen.

Die Firma Stanton wurde 1946 unter dem Namen Stanton Magnetics, von Walter O. Stanton gegründet und produziert seither Plattenspieler und Tonabnehmer hauptsächlich für den professionellen Anwendungsbereich.

Die Entwicklung von InMusic und deren Marken

Vermutlich wird Stanton auch weiterhin genau dafür stehen. Aktuell scheint es so, als würde InMusic die Expertisen auf die einzelnen Unternehmen aufteilen. 

Wie im Podcast bereits erwähnt, scheint Denon DJ z.B. keinen Einsteiger Controller mehr auf den Markt zu bringen. Dafür konzentriert sich Numark eher auf dieses Segment.

 Ähnlich könnte es sich mit Stanton verhalten. So könnte Stanton in Zukunft die Marke werden unter der hauptsächlich Turntables und deren Zubehör, von InMusic, vertrieben wird.

Dafür würde auch sprechen, dass der VL12 Prime von Denon DJ, der gemeinsam mit dem SC5000 Mediaplayer vorgestellt wurde, scheinbar nicht mehr neu auf dem Markt zu haben ist. Das wurde in einer internationalen Denon DJ Facebook Gruppe angemerkt.

Facebookpost zum VL 12 in der Denon DJ Gruppe
Facebookpost zum VL 12 in der Denon DJ Gruppe

Es wurde schon gemutmaßt ob der VL12 Prime bald ein Redesign bekommt und anschließend unter anderem Namen und mit Stanton Labels auf den Markt kommt. Somit würde das Gerät mit Stanton Schriftzügen den ehemaligen VL12 Prime von Denon DJ ablösen und die einzelnen Marken der InMusic Gruppe würden sich auf verschiedene Märkte konzentrieren. Das würde dazu führen, dass jede Marke weiterhin seine Daseinsberechtigung behält.

Zu Stanton gehört auch KRK. Somit hat InMusic nicht nur in das Know-How von Stanton im Bezug auf Plattenspieler, sondern auch in den Namen und die Bekanntheit der gelben Membrane, der beliebten Monitorboxen investiert.

inmusic + stanton
Inhalt des Beitrags

Author

Thomas Kahrs
Thomas Kahrs

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Vielen Dank für deine Unterstützung!

KOSTENLOSE DJ TIPPS

trage dich jetzt in unserer DJ Tipps Mailliste ein