Native Instruments nimmt Anlauf

A VPN is an essential component of IT security, whether you’re just starting a business or are already up and running. Most business interactions and transactions happen online and VPN

Nach der starken Dezimierung des Teams um 20% (wir berichteten) soll sich die „Teamgeschwindigkeit“ verbessert haben. Es scheint als Rolle die nächste Release-Welle für NI Nutzer heran. Das Grollen ist schon deutlich zu hören.

Fokus der aktuellen Bemühungen liegen auf der Konnektivität mit MacOS Catalina und weiterhin flüssiger Workflow für bisherige iTunes Nutzer, so Friedemann Becker (Traktor PO) im NI Forum.

Für mutige Frühupdater wird in ein paar Tagen der kick off für die public Beta von Traktor Pro 3.3 starten. Damit setzt NI auf die Mitarbeit der Nutzer in Form von stetigem Feedback.

Mir stellt sich die Frage ob das nun eine Art Kompensation der entlassenen 20% Arbeitskraft sind aber dies nur am Rande. Von Vorteil ist das aber in jedem Fall, denn wer kann Fehler und Bedürfnisse besser lokalisieren und erörtern als der Nutzer selbst.

Ich sehe in der Strategie immer mehr Parallelen zu Algoriddim, welche schon seit Beginn ihres Bestehens auf direktes Feedback der User setzen. Womit ich die Entlassung der ehemaligen „Familienmitglieder“ bei Native Instruments keines Falls beschönigen möchte.

Ein großes Geheimnis macht Becker auch aus der bereits angekündigten neuen Hardware.

Ausgewählte Nutzer sollen zu Testzwecken das Neue Gerät zugesandt bekommen, einen Hinweis auf die Art des neuen Spielzeugs bleibt Becker aber schuldig.

Fakt ist: Da ist ganz schön was im Gange bei NI und in ein paar Wochen dürften wir mehr wissen zum Stand der Entwicklungen der Software im Bezug auf Catalina, als auch vor Allem um was für ein neues Gerät es sich handelt.

Zum Abschluss noch die Worte des PO:

„So stay tuned for even more news later this year, but also don’t overestimate our capabilities. Besides TRAKTOR PRO 3 we are also working on longer-term projects. So bear with us.”

DJ Stefan Kietz

DJ Stefan Kietz

Stefan ist Mitbegründer des DJ Talks, er hat 2013 mit dem YouTube Kanal dj asosso gestartet, dieser Kanal wurde 2019 in DJ Talk umbenannt und ist mit weit mehr als 5000 Abonnenten aktuell einer der einflussreichsten YouTube Kanäle für mobile DJs in Deutschland. Stefan selbst ist als DJ hauptberuflich unter dem Namen DJ Stefan Kietz tätig

Leave a Replay

Über Uns

Der DJ Talk ist eines der größten unabhängigen online Magazinen in Deutschland. Neben diesem Blog betreiben wir auch einen YouTube Kanal mit knapp 20.000 Abonnenten.

Recent Posts

Follow Us

Sign up for our Newsletter

Click edit button to change this text. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit