Da war ja noch was...
Oliver Lieder

Da war ja noch was #MakeVinylGreatAgain

Absatzzahlen Vinyl auf Rekordhoch Im Zeitalter der Streamingdienste, in denen der Hörer kaum noch Mediendaten selbst speichert haben es vor Allem die physischen Tonträger enorm

Mehr lesen »
Pioneer DJ
DJ Stefan Kietz

Pioneer XDJ-XZ bald mit Virtual DJ

Es ist nichts womit wir nicht gerechnet hätten, denn Virtual DJ ist die DJ Software die die meiste Hardware unterstützt. Und die Jungs von Atomix haben sich nun den XDJ-XZ zum Ziel gesetzt. Dieser soll ebenfalls mit allen Displays unterstützt werden. Es wird also möglich sein Track Search über das 7″ Touch Display durchzuführen und im Display der Jog Wheels werden ebenfalls alle relevanten Infos dargestellt. Wir vermuten, dass dies genauso sein wird wie beim DDJ 1000. Testen könnt ihr das ganze in der aktuellen Beta Version von Virtual DJ schon jetzt, wir raten allerdings vom benutzen von Betaversionen im Livebetrieb ab. Außerdem ist das nutzen von USB Stick die nicht mit Rekordbox vorbereitet wurden eher weniger Sinnvoll. Und jetzt mal Hand aufs Herz, solche Produkte arbeiten doch mit der hauseigenen Software immer am besten oder? Virtual DJ sind allerdings auch nicht die einzigen die an einer Integration arbeiten, auch

Weiterlesen »
Engine Prime 1.4 Beta 1
Denon DJ
DJ Stefan Kietz

Engine Prime 1.4.0 PUBLIC BETA 2

Denon DJ hat die zweite Beta der Engine Prime veröffentlicht, in dieser Version wurden ausschließlich Bugs gefixt. Zum aktuellen Zeitpunkt gehen wir auch nicht davon aus, dass bis zum release noch neue Funktionen in die 1.4 implementiert werden. Was Schade ist, denn wir fänden eine Sync Funktion von PrimeOS zur Engine Prime (EP) genauso wichtig wie die bereits implementierte Syncfunktion von EP zu Prime OS. Unseren Artikel zur Beta findest du Hier Hier noch die genauen Verbesserungen: Fixed a crash that could occur when exporting/cancelling multiple MCX8000 database exports Fixed a crash that could occur when importing / updating large libraries Fixed an issue where iTunes playlists imported as Engine Prime crates/playlists would export with no tracks Fixed an issue where Performance data of an externally located track would not be exported correctly after packing a playlist from one external drive to another Fixed an issue where crates created and

Weiterlesen »
DJay
DJ News
Oliver Lieder

Mehr Streaming für Algoriddim DJay

SoundCloud und TIDAL jetzt für DJay App Für mehr Möglichkeiten in Sachen Streaming sorgt jetzt das neue Update von Algoriddim. Die IOS/Mac App DJay verfügt nun über eine Implementierung der Streamingdienste “SoundCloud” und “TIDAL“. SoundCloud In Bezug auf den Umfang der Bibliothek ist mit “SoundCloud” ein wahres Schwergewicht eingezogen und dürfte die Herzen vieler Fans höher schlagen lassen. Mittlerweile ist der Anbieter bei einigen DJ-Softwareanbietern integriert. Nun eben auch in der DJay / DJay Pro. TIDAL Auch das immer stärker werdende Verlangen nach HiFi-Qualität wird mit dem Einbinden von “TIDAL” berücksichtigt. Bisslang nur bei “Inmusic“, ergo “Denon DJ” zu finden, erobert der Lossless-Formatanbieter jetzt auch die Sektion “Mobile Device DJ”. TIDAL hat sich besonders bewährt in Kombination mit der Prime-Serie von Denon DJ. Die die steigenden Userzahlen unterstreichen nochmals den Bedarf an Verlustfreien Formaten. Wieder ein Stück erwachsener und ausgereifter wird also die DJay App. Zahlreiche DJ´s nutzen diese  Variante bereits als

Weiterlesen »
DJ News
DJ Stefan Kietz

Rekordbox bereitet offenbar neues Lizenzsystem vor!

Wer aktuell eine Rekordbox DJ Lizenz oder Extensionpacks erwerben will, der wird auf der Website darauf hingewiesen, dass aufgrund der bevorstehenden Änderungen des Service-Systems der Verkauf der aktuellen Version von rekordbox bald eingestellt wird. Man weißt die potentiellen Kunden weiterhin darauf hin mit dem Erwerb einer Lizenz zu warten bis dies vollzogen ist. Rekordbox 6.0 steht vor der Tür derweil wird im Netz wild spekuliert und viele befürchten die einfühurug eines Abo Systems für alle, also auch für diejenigen die ein Gerät von Pioneer mit einer Lizenz erworben haben. Wir glauben jedoch, dass diese Aufforderung aus einer ganz anderen Motivation kommt. Rekordbox 6.0 müsste nämlich in den nächsten Wochen released werden. Aus internen Kreisen wissen wird, dass diese Version mit vielen Verbesserungen und Innovationen daherkommen wird. Ein feiner Zug von Pioneer DJ Neben zahlreicher neuer Funktionen von Rekordbox Lighting wird unter anderem auch über die Einführung eines neuen Lizenzsystems spekuliert.

Weiterlesen »
IKEAmachtparty
DJ News
Oliver Lieder

Da war ja noch was…. #IKEAmachtparty

Partymodule von IKEA Mit einer neuen Art Modularsystem bringt IKEA jetzt die Party ins Wohnzimmer. “Frekvens” nennt sich die vorerst knapp 25 Teile umfassende Kollektion vom schwedischen Möbelhaus. Entstanden ist das Projekt in Zusammenarbeit mit den Tech-Tüftlern von “Teenage Engineering“. Von Subwoofer, über Topteile und Beleuchtung ist alles dabei. Bis zu 8 Audiokomponenten sollen per Bluetooth koppelbar sein und mit den passend zum Takt angesteuerten Lichtmodulen eine perfekte und günstige Party ins Wohnzimmer zaubern. Kein Produkt aus der Reihe soll übrigens über 100€ Kosten! Tatsächlich teuerstes Modul ist der Subwoofer. Mit etwa 70 Euro sind auch die Topteile relativ günstig und die Lichtmodule für knapp 30 € ein nettes Bonbon on Top. Ob. diese Preise tatsächlich gerechtfertigt sind, wird wohl erst der genaue Test mit Handauflegen zeigen. Denn über technische Details ist noch zu wenig bekannt. https://www.youtube.com/watch?v=YlUwALQZ2mYhttps://www.youtube.com/watch?v=NqM2o414p88

Weiterlesen »
Serato Title
DJ News
Oliver Lieder

20 Jahre Serato

Fettes Jubiläum beim Softwareentwickler 20 unfassbare Jahre ist es schon her als AJ Bertenshaw und Steve West mit ihrem Plugin “Pitch´nTime” Serato im Jahre 2000 gründeten. Wenig später folgten die Umsetzung von DVS (Digital Vinyl System) und Timecode. Womit sie sich ab 2004 einen Namen machten und Serato in die Köpfe und Münder aller DJ´s brachten. Mittlerweile ist Serato als DJ-Mixing-Software einer der Marktführer weltweit und nicht mehr wegzudenken. Bis dahin musste nicht nur das Unternehmen, sondern auch deren Gründer viel Hohn und Spott einstecken. Keiner konnte und/oder wollte daran glauben das es möglich sei mit dem Computer und nur 2 Vinyls die gleiche Performance abzuliefern wozu bisslang hunderte Platten nötig waren. Letztlich wieder die gute alte Mundpropaganda verhalf Serato ab 2004 dann zum Durchbruch. Als Bekannte Dj´s nach und nach ihre Begeisterung untereinander teilten. Nun probierten sich auch Skeptiker am Algorithmus der beiden Gründer und waren, wie wir heute wissen, begeistert.

Weiterlesen »