Pioneer DJM-V20 The Powerhouse DJ Mixer

A VPN is an essential component of IT security, whether you’re just starting a business or are already up and running. Most business interactions and transactions happen online and VPN

Pioneer DJM V20 The Powerhouse DJ Mixer

Erst gestern haben wir von Pioneers neuem Flagschiff Mixer berichtet. Der DJM-V10 setzt besonders in Sachen Klang ganz neue Maßstäbe. Aber auch die 6 Kanäle, hat man so bisher nur bei wenigen Mixern gesehen.

Da Pioneer DJ scheinbar im DJ Player Segment den Anschluss verpasst hat, schiebt man heute direkt einen weiteren Mixer hinterher, einfach um mal zu zeigen wer die meisten Kanäle in einen DJ Mixer bringen kann.

Außerdem war dieser Schritt auch dahingehend nachvollziehbar, das bereits eingekaufte und gelagerte Technikkomponenten, wie die Line-Fader jetzt noch sinnvoll eingesetzt werden können. So haben wir diese Produktpolitik ja bereits am Beispiel der Displays in den aktuellen Standaloen-Geräten verfolgt.

Wichtig sind in jedem Fall die absolut hochwertigen Chipsätze, beispielsweise zur Signalverarbeitung bis 64Bit. Sinnvoll vor allem für DJ´s die ausnahmsweise nicht mit YouTube-Downloads oder Mp3, sondern mit Losslessformaten wie AAC, FLAC, PCM, AIFF, WAV, ALAC arbeiten. Eine davon, also WAV, könnt ihr sogar mit einem CDJ zuspielen. Habt ihr euch die Freiheit (oder Frecheit) erlaubt ein unabhängigeres Format zu nutzen, empfiehlt sich die Wahl eines Zuspielers mit großzügigerem Audioformatangebot (#SCXXXX).

Nicht zu vernachlässigen sind Killerfeatures wie 1x XLR Kombibuchse für Mikrofon sogar mit 2 Band EQ. Und für den zweiten Anschluss greift wieder die Produktpolitik der Lagerräumung mit 6,3mm Klinke, welcher sich den EQ mit Mic 1 teilt. Dafür können immerhin 2 DJs gleichzeitig, unabhängig ein Signal vorhören, während sie sich darüber streiten wer A und wer B am Crossfader zuweisen darf. Für wenigstens A-D Zuweisungsmöglichkeiten war leider nix mehr im Lager

Das verrückte, ihr könnt an diesen Super Professionellen Mixer ganze 18 CDJs anschließen, braucht zwar keiner, aber ihr könnt es… Kosten soll der Mixer laut unseren Schätzungen 9896,00€.

Das volle potential dieses Gerätes könnt ihr aber erst mit den SC 6000 / SC6000M von Denon DJ ausschöpfen, hier könnt ihr nämlich dank der Dual Layer Funktion ganze 9 Player einsparen. Sonst wäre der Weg auch viel zu weit von Deck 1 zu deck 18 sind es ganze 10 Schritte. Einige Clubs denken schon jetzt über eine Erschwerniszulage für DJs nach. 

Wir übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit dieses Artikels. Es handelt sich bei diesem Beitrag um einen satirischen Beitrag – in diesem Sinne habt Spaß – Euer DJ Talk Team

DJ Stefan Kietz

DJ Stefan Kietz

Stefan ist Mitbegründer des DJ Talks, er hat 2013 mit dem YouTube Kanal dj asosso gestartet, dieser Kanal wurde 2019 in DJ Talk umbenannt und ist mit weit mehr als 5000 Abonnenten aktuell einer der einflussreichsten YouTube Kanäle für mobile DJs in Deutschland. Stefan selbst ist als DJ hauptberuflich unter dem Namen DJ Stefan Kietz tätig

Leave a Replay

Über Uns

Der DJ Talk ist eines der größten unabhängigen online Magazinen in Deutschland. Neben diesem Blog betreiben wir auch einen YouTube Kanal mit knapp 20.000 Abonnenten.

Recent Posts

Follow Us

Sign up for our Newsletter

Click edit button to change this text. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit