Release NI Traktor Kontrol S3

Da ist er ja…

Vor wenigen Tagen noch spekulierten wir Aufgrund eines Leak´s in der Traktor public Beta 3.3 über die mögliche Veröffentlichung eines Traktor S3 (Hier gehts zum Beitrag). Und da ist er nun, unverblümt und ohne großes Tamtam (bis jetzt) springt er mir beim Aufruf der Internetseite von Native Instruments sprichwörtlich ins Gesicht. Eigentlich wollte ich nur meinen täglichen Kontrollblick machen wie der Stand im Bezug auf die Kompatibilität mit Mac OS Catalina ist, bin aber prompt auf dem Releasebanner hängen geblieben.

So wird man aktuell auf der Seite von NI begrüßt

Neuigkeiten zur Kompatibilität mit Catalina gibt es natürlich auch, Diese aber HIER im gesonderten Beitrag!

Was gibt’s zu sagen zum neuen NI Familienmitglied? Wie vermutet handelt es sich tatsächlich um einen Kompromiss aus S2 und dem Flaggschiff S4.

So sieht der neue Traktor Kontrol S3 aus Quelle: Native Instruments

Angefangen bei den Jogs. Hier setzt NI die klassischen Jogs wie beim kleinen Bruder S2 ein und verzichtet zu Gunsten des Verkaufspreises auf die “Haptic Drive”, so wie auf jegliche Displays. Was ebenfalls fehlt und sich Damit am S2 orientiert sind die Deck FX Controls, was bedeutet das hier nur mit Mixer Fx gearbeitet wird (es zeichnet sich ein Trend bei NI ab). Wobei sich der Neue aber am großen S4 orientiert ist das Audiointerface mit 24bit / 96 kHz, das ist ein klarer Vorteil zum Wettbewerb in dem Preissegment.

 

Die Tatsache das nur zwei Line-in Anschlüsse verbaut sind (von denen ich beim besten Willen nur einen entdecken konnte), lässt auf 2 Dinge schließen: Zum Ersten das der S3 kein Standalone-Controller ist, zum Zweiten das er nicht DVS-fähig ist. Dafür kommt Er aber mit USB Hub sowie USB Stromversorgung daher. Es gibt einen Mikrofoneingang am Frontpanel mit großer Klinke. Und hier kommt die zweite Unstimmigkeit: denn auf den Bildern Produktbildern ist ein XLR Combo Anschluss zu sehen. Könnte auch daran liegen das nach der Fertigstellung des Projektes keine neuen Bilder angefertigt wurden und die vom Konzept verwendet wurden. Demnach könnte auch aus diesem Grund kein zweiter Line-In zu sehen sein. Ein zusätzlicher Stromanschluss ist ebenfalls erkennbar trotz ausgewiesener USB Stromversorgung.

Das Anschlusspanel des S3 Quelle: NI

Der Masterausgang ist wie beim S4 mit XLR belegt und zusätzlich mit Clinch-Ausgang. Außerdem verfügt der S3 über einen 6,3mm Klinke Booth-Out. Als Besonderheit verfügt Er ebenso wie der S2 über eine IOS Anschlussbuchse zu Verwendung mit dem iPad.

[yotuwp type=”videos” id=”BF5U9AQlgvg” ]

Damit fügt sich das gute Stück nahtlos ein in die Kontrolle S-Reihe und ist mit Sicherheit eine Bereicherung für so manches Setup. Marktpreis wird sich wohl zwischen 600 -650€ einpendeln.

Kategorien

Aus unserem Shop:

Der DJ Talk Podcast

Verfügbar auf:

KOSTENLOSE DJ TIPPS

trage dich jetzt in unserer DJ Tipps Mailliste ein