Wird Jouè Play der beste modulare Midi Controller?

Jouè Play - mit Innovation zum besten Midi Controller

Beitragsverzeichnis

Die nächste Phase ist eingeläutet! Mit dem neuen “Play” will Jouè seine modulare Midi Controller Serie nun noch effektiver machen. Aus dem ohnehin wohl schon besten System (subjektiv) entsteht jetzt eine neue Version, welche den Einsatz auch ohne professionelle DAW (Digital Audio Workstation) oder leistungsstarke Computer möglich macht. Mit dem zukünftigen Modell reicht Dir ein mobiles Endgerät zum produzieren von eigenen Sounds.

Über Jouè

Joué ist eine französische Firma die 2017 das erste Mal mit Crowdfunding auf “Kickstarter” Geld für ihr neues innovatives Produkt sammelte: Einen modularen Midi-Controller der heute von vielen Künstlern weltweit genutzt und geschätzt wird! Gegründet wurde die Marke von den drei französischen Musikern Pascal Joguet (CEO), Arnaud Rousset (COO) und Stèphane Richard (CBO).

Funktionsweise und Aufbau

Im Wesentlichen besteht der Midi Controller aus 2 Komponenten. Zum Einen aus der stahl-hölzernen Basis die mit einem USB-Kabel am Computer verbunden wird. Und zum Anderen aus dem wechselbaren Silikonmodul, welches mit hochsensiblen Velocity-Drucksensoren (Anschlagdynamisch) ausgestattet ist. Diese Module sind auf bestimmte Instrumente vorprogrammiert und können einzeln erworben und aufgelegt werden. Der Controller erkennt das jeweilige Modul automatisch und kabellos über einen RFID-Chip.

Die modulare Auflagefläche beim Pro-Modell ist in 3 Teile gegliedert. Dem entsprechend gibt es auch 3 Modulgrößen: 

Jouè Modul Pads
Pads
Jouè Modul Strips
Strips
Jouè Modul Area
Area
Jouè Modul Rounds
Rounds
Jouè Modul Bubbles
Bubbles
Jouè Modul Fredboard
Fredboard
Jouè Modul Synth
Synth
Jouè Modul Fretboard2
Fretboard auf Basis
Jouè Modul Synth auf Basis
Synth auf Basis
Jouè Modul Grand Fretboard
Grand Fretboard
Jouè Modul Grand Clavier
Grand Clavier
Jouè Modul Scaler
Scaler

Für den neuen Jouè Play ist nur eine Größe an Modulen vorgesehen. Mehr Dazu unter “Gemeinsamkeiten und Unterschiede”!

Der Vorgänger - Jouè Board (Jouè Pro)

Der 2017 erschienene „Joué“ Midi-Controller (in Zukunft als Joué Pro bezeichnet) kann mit einer DAW, z.B. Logic Pro X oder Ableton, verbunden und als Instrument genutzt werden. Das Beste am Jouè Board ist der effiziente modulare Aufbau. Zum Wechsel eines Instrumentes können einfach die Silikonmatten getauscht werden. Verbaut werden langlebige und Hochwertige Materialien aus Stahl und Buchenholz. Die Basis ist beim Händler für etwa 370€ erhältlich (ohne Silikonmodul).

Jouè Pro Board

der neue Jouè Play

Laut der Hersteller, bekamen sie viele Anfragen von „Amateur Musikern“ die das Gerät auch gerne nutzen wollten, aber zum Beispiel keinen Zugriff auf eine teure DAW oder einen leistungsstarken PC haben.

Jouè Play iPad Animation

Der Joué Play soll für Jeden bedienbar sein. Man braucht, laut der Hersteller, keinerlei Kenntnis von Musik-Theorie. Das Einzige was man außer dem Joué Play benötigt ist eben ein Smartphone oder Tablet auf dem die kostenlose App installiert ist.

Die App wird zum Start für iOs, iPadOs, MacOs und Windows 10 verfügbar sein. Für Android Smartphones und Tablets ist derzeit keine Version geplant, da die Audio Latenz zu hoch sei um eine gute Erfahrung beim Musik machen zu ermöglichen.

Unterschiede und Gemeinsamkeiten

Jetzt haben sich die Hersteller entschieden ein neues Produkt zu entwickeln, welches sich stark an der„Pro“ Variante orientiert. Denn auf den ersten Blick unterscheidet sich der “Jouè Play” zumindest optisch kaum von seinem Vorgänger. Es wird weitestgehend alles vom Pro übernommen. Mit dem wesentlichen Unterschied nun eben keinen Computer mehr zu benötigen. Mit lediglich einem Mobilen Endgerät bewaffnet, vereint das Gerät damit das Beste aus Funktionalität und Flexibilität unseres modernen Zeitalters. Der Midi Controller kann einfach an das Smartphone oder Tablet per USB-Kabel angeschlossen werden und schon kann Es los gehen.

Module:

  • Weiterer größerer Unterschied ist zum Beispiel das es für das Jouè Play nur einheitliche Größen an Silikon-Modulen geben wird, welche die komplette Auflagebreite einnehmen. Ob auch alte Module am neuen Gerät passen ist nicht bekannt.
  • Auch werden die Module nicht wie beim größeren Bruder mit Magneten gehalten.
  • Die Silikon-Auflagen sind in zwei Kategorien aufgeteilt. „Water“ und „Fire“.
    • Hierbei unterscheiden Sie sich aber nicht nur  farblich. 
    • Jeweils gibt es pro Kategorie 4 Module: Piano/Synthesizer, ein Griffbrett einer Gitarre, eine Pad Sektion mit einem X-Pad womit Effekte auf die Tonspur gelegt werden können und einen so genannten Scaler, mit dem man verschiedene Samples in der Tonart bearbeiten kann.
    • Hat man nun Beispielsweise Das Piano-Modul sowohl als Fire-, also auch Watervariante, lassen sich 2 getrennte Spuren des selben Instrumentes aufzeichnen
  • Pro Modul wird eine Spur in der App erstellt. Besitzt man also alle insgesamt 4 verschiedenen Module, ist es möglich auch nur bis zu 4 verschiedene Spuren in der App zu erstellen und zu manipulieren. Mit Fire UND Water also bis zu 8 Spuren!

Bibliothek:

  • Die Musikbibliothek wird von der App zur Verfügung gestellt.
  • Geplant ist auch die Möglichkeit eigene Samples zu der App hinzuzufügen. Allerdings wird diese Funktion zum Start des Joué Play wohl noch nicht verfügbar sein.
Jouè Play App for IOS
Jouè Play App for IOS

Spuren:

  • Sobald man das Modul auf dem Controller tauscht, wird Dieses von der App erkannt und es wird eine neue Tonspur erstellt.
  • In der App besteht die Möglichkeit die Sounds die man spielen möchte zu verändern (z.B. statt einer Gitarre kann ein Bass angewählt werden).
  • Auch Effekte sind mit dem Joué Play kein Problem. Auf jedem der Pads gibt es einen Bereich in dem man den Sound manipulieren und somit seinen ganz eigenen Sound kreieren kann.

Übersicht beider Modelle

In der tabellarischen Übersicht werden die einzelnen Unterschiede besser deutlich.

Übersicht Jouè Pro und Play
Übersicht Jouè Pro und Play

So funktionerts...

Produktion, Verfügbarkeit und Preis

Joué Play, wie auch sein großer Bruder werden in Frankreich entwickelt, produziert und montiert. Das Gehäuse besteht bei beiden Geräten aus Buchenholz und Stahl. Die Hersteller setzen also auf Nachhaltigkeit.

Zu haben sein wird der Controller vorraussichtlich ab Herbst 2020.

Der Preis wird sich im Bereich von 267€ (für das Water oder Fire Paket mit einem Controller und den 4 dazugehörigen Pads) bis 460€ (für das Jam Paket mit zwei Controllern und allen verfügbaren Pads) bewegen.

Bestellen kann man den Play aber jetzt schon. Indem man auf Kickstarter die entsprechende Belohnung auswählt und den Preis + Versand an Joué spendet, kann man sich schon entscheiden den Controller zu kaufen und bekommt den ihn dann zum Marktstart geliefert.

Komplettpakete

Zum Marktstart werden folgende Komplettpakete angeboten:

Jouè Play Pakete

Fazit

Zusammengefasst ist der Joué Play ein großartiger, innovativer Midi Controller für all Jene, welche in die Musikproduktion einsteigen wollen oder unterwegs und mit Freunden schnell und unkompliziert Musik machen wollen. Unserer Meinung nach verdient der Jouè Play schon jetzt die Bezeichnung “der beste modulare Midi Controller”. 

Mitwirkende Redakteure

Tommy Kahrs

Redakteur

Oliver Lieder

Chef - Redakteur

Wird Jouè Play der beste modulare Midi Controller?

Jouè Play Thumb
Inhalt des Beitrags
Engine OS v1.5.
Engine OS v1.5.

Engine OS v1.5., was ist neu? Ein neues Update der Engine OS v1.5. bringt viele Erneuerungen die sich viele Nutzer gewünscht haben, es wurden zwei

Weiterlesen »
akai_logo
MPC Beats

Beatproduktion beginnt hier Akai Professional stellt eine neue Software aus Ihrer DAW-Reihe vor, diese nennt sich MPC Beats. Hierbei handelt es sich laut Hersteller um

Weiterlesen »

Author

Thomas Kahrs
Thomas Kahrs

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Vielen Dank für deine Unterstützung!

KOSTENLOSE DJ TIPPS

trage dich jetzt in unserer DJ Tipps Mailliste ein